Über mich

Coach Beraterin Mediatorin Sabine Conow

In den vergangenen dreißig Jahren habe ich für sehr unterschiedliche Unternehmen gearbeitet: im inhabergeführten Mittelstand, in internationalen Konzernen, für ein öffentliches Unternehmen. Und seit fünfzehn Jahren als selbständige Beraterin.

Dabei habe ich immer wieder etwas Erstaunliches festgestellt: Die Strukturen sind klar, die Prozesse optimiert, die Rollen beschrieben, aber die Zusammenarbeit funktioniert trotzdem nicht.

Das äußert sich häufig so:

Bereiche und Abteilungen ziehen nicht an einem Strang, sondern verfolgen ihre eigenen Interessen.

 

Entscheidungen bleiben folgenlos, weil sich jeder nur den Teil herauspickt, der den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

Mit der gemeinsamen Zeit wird nachlässig umgegangen: Sitzungen beginnen unpünktlich, sind schlecht vorbereitet, verlaufen in einer angespannten Atmosphäre und ohne klare Ziele.

 

Die Folge: Die Stimmung ist gereizt oder unterkühlt, die Mitarbeitenden sind resigniert; Sie als Führungskraft sind zunehmend erschöpft.

Das können wir ändern:

Seit fünfzehn Jahren begleite ich Menschen in Unternehmen bei ihrer Zusammenarbeit. Ich unterstütze sie dabei, verdeckte Dynamiken freizulegen, Ambivalenzen zu klären und Konflikte zu lösen. Wenn die Luft wieder rein ist, können die Mitarbeitenden vertrauensvolle Verbindungen eingehen und mit Energie und Freude zusammenarbeiten. Den Unterschied werden Sie und Ihr Team spüren.

Wie schaffen wir das?

Ich bin davon überzeugt, dass eine wirksame und freudvolle Zusammenarbeit nur möglich ist, wenn die Menschen miteinander verbunden sind. Nicht nur auf der Kopf-Ebene, sondern auch mit den Herzen. Damit das möglich ist, müssen sich die Menschen öffnen und etwas von sich zeigen. Und dafür braucht es eine Atmosphäre, in der sich alle sicher fühlen.

 

In meiner Arbeit nehme ich jeden Einzelnen wahr und nehme ihn so an, wie er oder sie ist. Mit allen Kanten und Eigenarten. Das gibt den Menschen die Sicherheit und Freiheit, sich zu öffnen und zu zeigen. Wer sich gesehen und angenommen fühlt, ist eher bereit, auch die anderen so anzunehmen, wie sie sind. So entsteht ein Kreislauf des Vertrauens – ein „Engelskreis“.

 

Ich kann mir vorstellen, dass das in Ihren Ohren befremdlich klingt. Schließlich geht es um Marktanteile, KPIs, Innovationen, … Früher habe ich deshalb Organisationsstrukturen entworfen, Rollen beschrieben, Visionen und Missionen entwickeln lassen – aber das alles wird nicht gelebt, wenn die Menschen sich nicht gesehen und angenommen fühlen.

Viel Freude und Spaß an ihrer Arbeit zeichnen Frau Conow aus; sie hat es mit ihrer offenen und wertschätzenden Art geschafft, das Vertrauen der Teilnehmer zu gewinnen.

Verena Weber, Personalentwicklerin, Asklepios Kliniken Hamburg GmbH

So arbeite ich:

  • Ich spreche die Dinge klar und geradeaus an, ohne zu verletzen oder zu beschämen.
  • Ich bin beharrlich und hake so lange nach, bis die Dinge klar sind – das ist manchmal anstrengend, aber zielführend.
  • Ich nehme Sie so an, wie Sie sind – mit allen Ecken und Unsicherheiten.
  • Wir halten uns nicht lange mit dem Problem auf. Wir finden oder gestalten Lösungen.
  • Sie sind zuständig für die Inhalte, denn da kennen Sie sich am besten aus.
  • Ich bin zuständig für den Prozess und die Methoden. Damit kenne ich mich aus.
  • Ich arbeite ernsthaft und mit viel Freude.

Berufserfahrung:

  • Fünfzehn Jahre freiberufliche Beraterin und Coach
  • Acht Jahre Unternehmensberaterin und Mitglied des Leitungsteams bei Accenture mit dem Schwerpunkt Human Performance und Change Management
  • Zwei Jahre Leitung der Human Ressources Abteilung (DACH) bei Unilever
  • Zwei Jahre Leitung der Personalentwicklung (DACH) bei Accenture
  • Zwei Jahre Assistentin des inhabenden Geschäftsführers eines mittelständischen Unternehmens

Fortbildungen:

  • Ausbildung zur Konfliktberaterin (Universität Hamburg)
  • Ausbildung zur Mediatorin (Universität Hamburg)
  • Weiterbildung in Wertschätzender Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg)
  • Weiterbildung in Motivierender Gesprächsführung (nach William R. Miller, Stephen Rollnick)

Arbeitssprachen:

  • deutsch
  • englisch

Studium:

Dipl.-Volkswirtin (Universität Hamburg)

Außerdem:

Ich liebe es, im Wasser zu sein – auch bei 4° (sehr kurz!). Und vor einigen Jahren habe ich das Trommeln entdeckt und freue mich jede Woche darauf.

Mit meinen zwei ziemlich erwachsenen Töchtern fühle ich mich sehr verbunden .

Lernen Sie mich in einem ersten Gespräch kennen: